gayboy.at

Infopool

Gesundheit: Gonorrhoe (Tripper)

2019-07-17|14:24 · von Redaktion

Bild

Was ist Gonorrhoe?


Gonorrhoe, auch bekannt als Tripper, ist eine bakterielle Infektionskrankheit und ist einer der am häufigsten auftretenden STIs. Übertragen wird sie hauptsächlich durch ungeschützten Sex.

Symptome

Die ersten Symptome treten 2-6 Tage nach Infizierung auf. Männer bekommen eine Harnröhrenentzündung. Das bedeutet eitrigem Ausfluss, Schmerzen beim Pinkeln und Juckreiz.
Bei Analverkehr kann sich auch eine Entzündung des Enddarms entwickeln, die durch einen schleimigen Ausfluss im Stuhl oder starke Schmerzen anzeigt wird.
Möglich ist auch eine Infektion der Augen, die meist selbst durch Reibung der Augen nach Berührung infizierter Genitalien verursacht werden. Die Augen schwellen dadurch an und eitern zu.
Etwa 5% der Betroffenen entwickeln gar keine Symptome. Diese gelten als chronisch krank, da eine Diagnose entweder spät oder gar nie erfolgt und dadurch die Ansteckungsgefahr weiterer Menschen hoch ist.

0

2019-07-17|14:25 · von Redaktion

Bild

Behandlung


Gonorrhoe wird mit Antibiotika behandelt. Wie die meisten sexuell übertragbaren Krankheiten fällt auch die Gonorrhoe unter das Geschlechtskrankheitsgesetz in Österreich, bzw. dem Infektionskrankheitsgesetz in Deutschland. Der Sinn des Gesetzes ist, eine Verbreitung des Erregers zu verhindern, bzw. einzudämmen. Gonorrhoe fällt dabei unter die eingeschränkt zu meldenden Krankheiten, d.h. nur wenn eine Weiterverbreitung der Krankheit zu befürchten ist, bzw. wenn sich der Erkrankte der ärztlichen Behandlung entzieht.
Leider entwickeln die Bakterien Resistenzen. 2018 warnte die WHO vor einer stark-resistenten Version der Gonorrhoe. Trotz Behandlung schützt nach wie vor ein Kondom am besten vor einer Infizierung.

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 382
  • angemeldet: 530
  • User gesamt: 58.759
© 1998-2019 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten