gayboy.at

Infopool

SoHO feiert 20-jähriges Bestehen und das Verbot von Konversionstherapien bei Kindern und Jugendliche

2019-11-12|17:11 · von Redaktion

Bild
@SoHo/Mario Lindner

Letzten Samstag beging die LGBTQ-Organisation SoHo ihr 20-jähriges Bestehen.

 

 

 

Im Zuge der Bundeskonferenz wurde auch Mario Lindner mit überwältigender Mehrheit als Vorsitzender bestätigt.

 

Lindner gelang es, damals noch Nationalratsabgeordneter, das Verbot von Konversionstherapien bei Kindern und Jugendlichen in der Zeit nach der Ibzia-Affäre im Nationalrat durchzusetzen. Die Koaltion ÖVP-FPÖ hatte einen davor eingebrachten Antrag verhindert, im Spiel der freien Kräfte gelang es, das Verbot durchzusetzen.

 

Dies ist sicher der größte Erfolg der SoHo in den letzen Zeit erreichen konnte. Jedoch ist das Verbot nicht lückenfrei. Die Therapie bei Erwachsenen ist weiterhin erlaubt. Auch sind Transpersonen nicht extra erwähnt und dadurch auch nicht besonders geschützt.

 

1

2019-11-12|17:14 · von Redaktion

Konversionstherapien werden von Experten als unwissenschaftlich und extrem gefährlich eingestuft. Opfer kommen oft traumatisiert aus diesen Erfahrungen hervor, der Erfolg einer "Heilung" ist durch etliche Studien widerlegt und eine schlichte Lüge. In Malta bereits seit 2016 verboten, wird in Deutschland ebenfalls an einem Gesetzesentwurf zum Verbot von Konversionstherapien gearbeitet. 

 

Opfer einer solchen Therapie sollten sich Hilfe bei Psychotherapeuten oder psychosozialen Einrichtungen suchen. Courage, in fast allen Bundesländern vertreten, ist unter anderem auf sexuelle und trans Lebeweisen spezialisiert und bietet auch für solche Fälle professionelle Hilfe an. Kontaktinformationen zu den jeweiligen Landesstellen findest Du hier.

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 403
  • angemeldet: 122
  • User gesamt: 60.954
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten