gayboy.at

Infopool

JK Rowling verteidigt transphobe Forscherin

2019-12-20|12:41 · von Redaktion

Bild
@Depositphotos/Jean_Nelson

JK Rowling, Erfolgsautorin von Harry Potter, hat nach langem Twitter-Schweigen nun wieder etwas gepostet. In diesem Tweet verteidigt sie die Forscherin Maya Forstater, die nach mehreren transphoben Tweets, unter anderem einen, in dem sie sagte, dass Männer nicht zu Frauen werden können, ihren Job in einem ThinkTank verloren hat. Forstater war gerichtlich gegen diese Kündigung vorgegangen. In einem Urteil bestätigte allerdings das Gericht die Rechtmäßigkeit der Kündigung.

 

In dem Urteilsspruch heißt es unter anderem: “Unter Berücksichtigung der kompletten Beweisstücke komme ich zum Schluss, dass sie [Forstater] eine Absolutistin ist, was ihre Sicht auf Sex angeht. Im tiefsten Inneren ist sie überzeugt in ihrem Glauben, dass sie jede Person so gendern kann, wie sie es für richtig ansieht, auch wenn es die Würde der Person angreift und/oder eine einschüchternde, feindselige, erniedrigende und demütigende oder verletzende Umwelt schaft. Dieser Zugang ist der Respekt in einer demokratischen Gesellschaft nicht würdig.”

 

0

2019-12-20|12:42 · von Redaktion

Bild
@Twitter/Screenshot

Rowling, die 14,6 Millionen Twitter-Follower hat, hatte nun in einem Tweet Forstater ihre Unterstützung ausgesprochen. Mit dem Hashtag #IStandWithMaya versehen, verurteilt sie das Urteil und Forstaters Recht, zu sagen, dass Sex nur binär, also Mann oder Frau darstellt.

 

Sie ist bereits in der Vergangenheit mit Unterstützungen für transphobe Menschen aufgefallen. So hatte sie im Juni 2019 einen Tweet geliked, der Transfrauen als "Männer in Rocken" bezeichnete. Ihr Management bezeichnete den Vorfall allerdings als "einen unbeholfenen und Mid-Life Moment" und deutete an, dass es sich um einen Fehler handelte. Diese Verteidigungsstrategie dürfte nun hiermit nicht mehr möglich sein.

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 399
  • angemeldet: 564
  • User gesamt: 60.623
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten