gayboy.at

Infopool

Queen of Drags ist eine Quotenente für ProSieben

2019-12-20|13:19 · von Redaktion

Bild
@Instagram/Yonce Banks

Queen of Drags ist vorbei, eine Siegerin gekürt. Doch nun folgt das bittere Erwachen für ProSieben und die Produktionsfirma RedSeven. Das Finale war die schwächste Folge der Staffel. Nur 960.000 Zuseher hatte das Finale in Deutschland, was sich in einem Marktwert von nur 3,3% niederschlägt. Dieser liegt damit deutlich unter dem durschnittlichen Wert von 4,4%. In Österreich sahen nur 96.000 Menschen zu, ProSieben wurde hier deutlich vom ORF, Puls 4, ARD, ZDF und RTL überholt.

 

Die schlechten Quoten machen eine weitere Auflage des Formats unwahrscheinlich. Wie unser Redakteur ReneK in seinem Recap schreibt, ist das Konzept der Sendung nicht aufgegangen. Sollte die Sendung eine Zukunft haben, bedarf es hier wohl einer kompletten Neuausrichtung der Show, inklusive neuer Jury und neuem Sendeplatz. Der Realtiy-TV Hit "Prince Charming" von RTL, die derzeit nur auf der RTL Bezahlplattform TVNOW erhältlich ist, soll im Frühjahr auf VOX ausgestrahlt werden. Die Sendung wird dann allerdings im Spätprogramm ausgestrahlt werden. Das könnte auch für ProSieben und Queen of Drags eine langfristige Lösung sein.

3


gayboyPlus<

Status

  • User online: 386
  • angemeldet: 578
  • User gesamt: 60.623
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten